Kurparkhotel Wilhelmshöhe

DSGVO und BDSG: Folgen für den Datenschutz im Betriebs-/Personalratsbüro

Datenschutz und Mitbestimmung bei IT-Systemen

Das Seminar bildet die Grundlage zur Umsetzung der neuen Datenschutzbestimmungen der DSGVO und des BDSG 2018 in den Interessenvertretungen.

Es beinhaltet eine Einführung in die Anforderungen der DSGVO und des neuen BDSG 2018. Die Teilnehmer/-innen werden darin geschult, wie die neue Rechtslage in den Gremien umgesetzt werden kann und informiert mit praktischen Materialien darüber, wie der BR/PR gezielt praktisch und zügig vorgehen kann.

Seminarinhalte:  

  • Wichtige Bestimmungen der DSGVO für die Arbeit der Betriebs-/Personalräte
  • § 26 BDSG 2018: „Grundgesetz des Beschäftigtendatenschutzes“
  • DSGVO, BDSG 2018 und BetrVG: Was gilt bzw. hat Vorrang? Was ändert sich?
  • Streitfragen und Folgen: Kontrolle durch den Datenschutzbeauftragten
  • Status des Betriebsrats – Betriebsrat ist jetzt Teil des Verantwortlichen?
  • Rechtsprechung, Anforderungen an eine DSGVO-konforme Verarbeitung
  • Betriebsrat und Datenschutzverstöße: Bußgelder nach Art. 83 DSGVO?
  • „Datenschutzmaßnahmen für die Arbeitnehmervertretung“.

 

Tagungsort:Kurparkhotel Wilhelmshöhe
Beginn: am ersten Tag um 11:00 Uhr
Ende: am letzten Tag um 15:30 Uhr  
Seminargebühr:1.298,00 Euro
Unterkunft voraussichtlich:369,00 Euro
Tagungspauschale voraussichtlich: 228,00 Euro
 (alle Preise zzgl. MwSt.)
Referent:

Hajo Köppen, Rechtsanwalt,
Lehrbeauftragter an der TH Mittelhessen